Bericht Generalversammlung 2019

Erfolgreiches Vereinsjahr für Oedinger Jakobi-Schützen

Vogelschießen ab 2020 auf der neuen „Schlingewiese“

Über 100 Teilnehmer, darunter auch den amtierenden König Werner Schmitz, konnte Präsident Werner Tecker zur jährlichen Hauptversammlung des St. Jakobi- Schützenvereins Oeding in den Räumlichkeiten des Burghotels Pass begrüßen.

Im Mittelpunkt der Versammlung standen die Neu- bzw. Wiederbesetzung einzelner Vorstandspositionen sowie der Rückblick auf ein erfolgreiches Vereinsjahr 2019.

So konnte Schatzmeister Jürgen Hemsing einen Jahresüberschuss vorweisen und über einen soliden Kassenbestand informieren. Der in diesem Jahr turnusmäßig ausscheidende Kassenprüfer Tobias Kahmen bestätigte eine korrekt geführte Kasse. Die von ihm beantragte Entlastung des Vorstandes wurde daraufhin einstimmig erteilt. Als neuer Kassenprüfer fungiert in den nächsten drei Jahren Philipp Buss.

Kassierer Hans-Jürgen Schulten zeigte sich erfreut, dass die Mitgliederzahl des Vereins durch zahlreiche Neuaufnahmen auf rund 800 gesteigert werden konnte. Im Hinblick auf die inzwischen rege Bautätigkeit in Oeding sah Schulten hier noch weiteres Wachstumspotenzial.

Die Vorsitzenden der drei Vereins-Kompanien berichteten über die jeweiligen Aktivitäten sowie die personelle Aufstellung nach den Wahlen auf den vorab durchgeführten Kompanieversammlungen. So stellten sich u.a. alle drei langjährigen Kompanievorsitzenden Bernd Schüring, Helmut Pass und Peter Rotz nicht mehr zur Wahl. Zu ihren Nachfolgern wurden Jörg Niehues (Brückenkopf), Daniel Rüweling (Jakobi) und Uwe Rademacher (Oranien) bestimmt. Die bisherigen Seniorenvertreter Heinrich Giesel und Siegfried Osterholt schieden auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand aus. Die Belange der Senioren werden in Zukunft durch den Gesamtvorstand vertreten.

Im Rechenschaftsbericht des geschäftsführenden Vorstandes blickte Präsident Werner Tecker auf ein stimmungsvolles und gut besuchtes Schützenfest 2019 zurück. Zum reibungslosen Ablauf habe auch die sehr gute Zusammenarbeit mit dem neuen Festwirt RuN Event beigetragen, für die er sich stellvertretend bei Manfred Nagel bedankte. Die Kooperation mit RuN wird auch in 2020 fortgesetzt.

Zudem stellte Werner Tecker die Gesamtplanung sowie den aktuellen Stand zum Thema „Schlingewiese“ vor. Auf Initiative des Schützenvereins wird hinter der Jakobi-Halle eine parkähnliche Fläche angelegt, auf der bereits ab 2020 auch das jährliche Vogelschießen der Oedinger Jakobi-Schützen stattfinden soll. Nachdem die Gemeinde im Oktober dort eine Rasenfläche angelegt hat, wurde aktuell eine Baumreihe entlang der Schlinge als Eigenleistung durch den Schützenverein angepflanzt.

Bei den in diesem Jahr anstehenden Wahlen einzelner Positionen in Vorstand und Offizierskorps stellten sich einige Aktive nach zum Teil jahrzehntelanger Vorstandsarbeit nicht mehr zur Verfügung. Die Ausscheidenden wurden durch langjährige Wegbegleiter gebührend geehrt und mit einem Präsent verabschiedet. Präsident Werner Tecker hieß zugleich alle neuen Vorstandskollegen herzlich willkommen und freute sich auf die Zusammenarbeit in den kommenden Jahren. Zum Abschluss verschaffte Protokollführer Maik Bednarz in seinem Jahresbericht in gewohnt humorvoller Weise auch wieder einen „inoffiziellen“ Blick hinter die Kulissen eines ereignisreichen Vereinsjahres.

Ergebnisse der Vorstandswahlen

Folgende Personen wurden in ihren Ämtern bestätigt bzw. neu gewählt:

Wiederwahl: Vizepräsident Dietmar Hornig, Geschäftsführer Kai Bröring, Major Helmut Tecker, Zeremonienmeister Dirk Vahlenkamp, Fahnenoffiziere Markus Holweger-Schlottbohm und Hendrik Schulten

Neuwahl: Schatzmeister Bernd Döbbelt (für Jürgen Hemsing), 1. Kassierer Michael Keppelhoff (für Hans-Jürgen Schulten), 2. Kassierer Sebastian Rieswick (für Michael Keppelhoff), Thronbetreuer Pascal Kwak und Bernd Vahlenkamp (für Michael Schulze-Hessing und Alfons Becker), Adjutant Major Philipp Albers (für Bernd Döbbelt), Königsadjutant Markus Heitmann (für Philipp Albers), Fahnenoffizier Lukas Hying (für Jonas Stödtke), 3. Schießmeister Matthias Kempkes